Dieselben Parteien, die hierzulande angebliche „Nazis“ bekämpfen, unterstützen echte Nazis im Ausland. Über die systematischen Lügen des Systems. | Michael Mannheimer Blog

Andreas Große

Als die berühmte DDR-Menschenrechtlerin Bärbel Bohley ihre Stasi-Unterlagen einsah, traf es sie wie ein Schlag: Was sie dort las, erschütterte ihr Weltbild. Und ihr Grundvertrauen zum Leben. Jahrelang hatte Bohley geglaubt, ein „echtes“ Leben zu führen“. Doch alles an diesem „echten“ Leben war inszeniert: Ihr Wohnung war nicht, wie sie glaubte, von ihr selbst gefunden worden. Sie war eine Stasi-Wohnung, verwanzt bis in die Toilette. Ihre Haus-Mitbewohner waren nicht, wie sie glaubte, nette Leute von nebenan: Alle waren Mitarbeiter der Stasi.

Die Buergerrechtlerin und Malerin Baerbel Bohley.
Die DDR-Buergerrechtlerin erlag am Samstag (11.09.10)
im Alter von 65 Jahren einem Krebsleiden.

Ihr damaliger Freund war nicht, wie sie glaubte, eine echte Liebesgeschichte – sondern er wurde ihr durch Betreiben der Stasi zugeschanzt. Ihre damaligen Freunde waren nicht, wie sie annahm, echte Freunde aus der Widerstandsszene (einige wenige mögen es gewesen sein) – sondern ebenfalls Mitarbeiter der Stasi. All ihre Aktionen waren…

Ursprünglichen Post anzeigen 91 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s