Das Gehirn – Wunderwerk der Selbstheilung – Dr. Ulrich Werth

Terraherz

Neue Horizonte

Für seine Doktorarbeit hatte Ulrich Werth bei dem Nestor der Neurobiologie in der DDR, Hansjürgen Matthies, drei Jahre über das Kurzzeitgedächtnis geforscht. Weil er es dann ablehnte, mit der Stasi zusammenzuarbeiten, verwehrte man ihm die Zulassung zur Facharztprüfung in Neurologie und Psychiatrie, die normalerweise nach fünf Jahren abgelegt wird. Aus der Not machte er eine Tugend und ließ sich von Klinik zu Klinik delegieren, um seinem Forscherdrang nachzukommen. Als er kurz nach der Wende zur Prüfung zugelassen wurde, hatte er mit 15 Jahren mit Sicherheit die längste Facharztausbildung der Welt gemacht.

Ursprünglichen Post anzeigen 317 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s