Ende einer Ära“: Denkfabrik warnt vor gefährlichen Entwicklungen

L I C H T E R S C H E I N . C O M

von Sputnik

Die Royal Australian Air Force (dt: Königliche Australische Luftwaffe) ist über die Entwicklung von Technologien besorgt, die die Zukunft militärischer Operationen radikal zu verändern drohen. Dies geht aus einem auf der Webseite der australischen Denkfabrik „Australian Strategic Policy Institute“ veröffentlichten Artikel hervor.

Zu den potenziellen Gefahren für die globale Sicherheit gehören laut dem Artikel künstliche Intelligenz, Nanotechnologien, maschinelles Lernen und unbewohnte Unterwassersysteme. Den größten Anlass zur Sorge würde aber nicht die Schaffung neuer Technologien, sondern ihre rasche Entwicklung geben.

Die künstliche Intelligenz habe längst gelernt, wie sie menschliche Fähigkeiten übertreffen könne, so die Denkfabrik. Im Jahr 2015 habe zum Beispiel ein Computer zum ersten Mal einen Profi des Brettspiels „Go“ besiegt, das zuvor als unmöglich angesehen worden sei.

Besonders besorgt sollen die Experten aber über die Entwicklung von unbemannten Mikrovorrichtungen sein, die sich ohne Verwendung von GPS bewegen sowie kleine Objekte finden und vernichten können. Solche Gadgets könnten…

Ursprünglichen Post anzeigen 115 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s