Immer mehr Polarlichter über Deutschland – Wissenschaftler erwarten baldigen Polsprung

Schlüsselkindblog

Artikel vom 14. Februar 2017 aktualisiert 24.Dezember 2017

Da der letzte gemessene Polsprung sich „schon“ vor 780 000 Jahren ereignete, wäre der nächste also mehr als überfällig. Womöglich hat auch auch dieser Prozess, der zu einer Polumkehr führen wird, längst begonnen. Mehrere Indizen sprechen dafür ist, dass das Erdmagnetfeld seit Beginn von Messungen vor rund 168 Jahren bis heute auffallend und rapide schwächer geworden ist. Eine Ende 2005 veröffentlichte Studie hat ergeben, dass sich der magnetische Nordpol im letzten Jahrhundert um gut 1100 Kilometer von Alaska in Richtung Sibirien verlagerte. Dabei wanderte er in der Spitze mit 50 Kilometer pro Jahr quasi im Zickzack durch die Tundra. Das Magnetfeld ändert sich also rasant.

1200px-Polarlicht_2 Aurora Borealis

Geologen und anderen Wissenschaftlern ist heute weitgehend bekannt, was  Polwanderungen bedeuten und auch bewirken. Erzeugt wird das Erdmagnetfeld von einem von den Fachleuten so bezeichneten „Geodynamo“: Der Erdkern selbst besteht größtenteils aus flüssigem Eisen, dabei steigt…

Ursprünglichen Post anzeigen 300 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s