Frauenschreie: Schweden installiert jetzt Mikrofone in Migrantengegenden

Schlüsselkindblog

Straftaten von sexuellen Übergriffen auf Frauen sind in Schweden aufgrund der Migrantenschwemme derart eskaliert, dass die Behörden jetzt beschlossen haben, Mikrofone in Migrantenghettos zu installieren, um die Schreie von Frauen frühzeitig wahrzunehmen.

Der Verwaltungsrat des Stockholmer Bezirks wird ab sofort sowohl Überwachungskameras als auch Schalldetektoren einsetzen, um „verräterische“ Geräusche wie Explosionen, Mündungsfeuer, das Scheppern von zerbrochenem Glas und die Schreie von angegriffenen Frauen aufzunehmen.

„Ich weiß, dass die Polizei in New York seit langem erfolgreich Mikrofone benutzt.“ Nach allem, was ich weiß, ist es jedoch das erste Mal, dass eine Polizeibehörde die Erlaubnis erhalten hat, auch in Schweden Mikrofone für diese Zwecke zu installiere „, sagte Joakim Söderström der Tageszeitung Svenska Dagbladet.

Der erste Einsatz dieser Technik findet in Järva statt, wo im vergangenen Jahr eine organisierte „Homosexuellen-Parade“, aufgrund aggressivem und intoleranten Gebaren von Muslimen abgesagt werden musste, nachdem der konservative Journalist und Blogger Milo Yiannopoulos mit dem Tode bedroht…

Ursprünglichen Post anzeigen 364 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s