Habgier und Geltungssucht

Habgier und Geltungssucht/der Fischer und seine Frau/klicken

Im Märchen ist das Gute nicht einfach nur das Gegenteil des Bösen, sondern etwas unwahrscheinliches: List der Einfältigen und Kraft der Schwachen, Lohn der Angst und Erziehung des Herzens.

Mit den Brüdern Grimm beginnt für die meisten Deutschen ihre Lesebiografie, die auch in romantischer Form eine Aufklärung ist. Die Kardinaltugend Mut, Treue, Mitleid werden uns hier zur Nachahmung anempfohlen. Die Untugenden Stolz, Selbstsucht, Neid und Hartherzigkeit sollen unsere Abscheu hervorrufen.

Quelle:www.Zeit.de

Auf diesen Gedanken bin ich gekommen, weil ich mich fragte:“ warum geben Arme , aber Reiche nicht, oder nur wenig zum Schein?“

Tod, Flucht und Mangelernährung!!! Seit mehreren Jahren tobt in Jemen ein gewaltsamer Konflikt. Das sind wirklich Notleidende.

3,1 Mio auf der Flucht, 3,3 Mo leiden an Mangelernährung, davon 2,2 Mio Kinder, 14,8 Mio Jemeniter haben keinen Zugang zur Grundversorgung, über 900.00 Fälle von Cholera u.s.w

Was tun die Reichen? Da fängt die Dezimierung der Menschheit schon an. Aber es betrifft uns ja nicht,oder? Wir bekommen intelligentere Mittel inhaliert und werden mit Wellen bombardiert,  da fällt es nicht auf, wenn der Tod auf leisen Sohlen kommt.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s