Mit Pilzen Feuer machen

KRAUTJUNKER

von Dr. Robert Hofrichter

Die Folgen eines Bierrausches werden umgangssprachlich gerne als »Brand« bezeichnet. Tatsächlich kannten unsere Vorfahren aber nicht nur diese Form des von Pilzen (mit-)verursachten Brandes. Sie zündeten mit einem Pilz, dem Zunderschwamm, auch ihre Lagerfeuer an. Zunder zählt neben den halluzinogenen »narrischen Schwammerln« und den Speisepilzen zu den ältesten von Menschen verwendeten Pilzen – er ist sozusagen das älteste Feuerzeug der Welt. Fomes fomentarius, wie er wissenschaftlich heißt, fand man in bedeutenden Fundstätten der sogenannten Maglemose-Kultur (etwa 9000 bis 6500 v. Chr.) in Magle Mose (dänisch für Großes Moor) an der Westküste Seelands in Dänemark oder in der an Artefakten aus Holz und Knochen reichsten mesolithischen Fundstätte Englands, Star Carr, bei Scarborough in North-Yorkshire. Die Träger dieser Kultur waren Jäger und Sammler, die ohne Zunder über Jahrtausende hinweg kein Feuer hätten machen können. Spätere Funde stammen vom berühmten Pfahlbau von Alvastra in Östergötland in Schweden und von…

Ursprünglichen Post anzeigen 378 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s