Loch in der Sonne in Größe von 1500 Erden entdeckt – Forscher rätseln

Terra - Germania

Auf der Sonne wächst ein „Riesenloch“ – Nasa

Astrophysiker haben im Zentrum der Sonne ein Loch in der Größe von etwa 1500 Erden entdeckt. Warum genau dies passiert ist und wohin die Sonnenmaterie verschwunden ist, lässt die Forscher bislang rätseln. Darüber berichtet das russische Nachrichtenportal rueconomics.

Trotz der ausgiebigen Auswertung verschiedener Messdaten konnte bislang die fehlende Sonnenmaterie nirgendwo entdeckt werden. Nun rätseln Astrophysiker, wie genau dieses Phänomen entstanden sein könnte sowie womit das Loch gefüllt sei, so das Nachrichtenportal.

Laut einer der verbreiteten Theorien könnte dieses Loch auch mit der mysteriösen Dunklen Materie gefüllt sein, deren Natur eine offene Frage der Kosmologie bleibt.

Die Dunkle Materie ist eine angenommene aber nicht sichtbare und bislang nicht direkt nachgewiesene Form von Materie, die über die Gravitation auf die sichtbare Materie einwirkt.

Laut einer anderen Theorie könnte das Loch auch mit einer Mischung aus Kohlenstoff und Stickstoff gefüllt sein, welche sich unter hohem Druckeinfluss anders verhalten würden.

Weiterhin bezieht sich das…

Ursprünglichen Post anzeigen 58 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s