Gesundheit: Alterungsprozesse lassen sich steuern und bremsen

Gesundheits-EinMalEins

 

Immer mehr Wissenschaftler sind davon überzeugt, dass das Altern eine Krankheit ist, die gestoppt oder zumindest verlangsamt werden kann. In einer gemeinsamen Studie der Lomonossow-Universität Moskau und der Universität Stockholm haben Forscher aus Russland und Schweden diese Idee weiter untersucht. Ihre Studie, veröffentlicht in der Zeitschrift Aging, konzentriert sich auf die Rolle der Mitochondrien in der Alterung von Organismen.
Unter der Leitung des renommierten russischen Biologen Vladimir Skulachev experimentierten die Forscher mit einem speziellen Stamm gentechnisch veränderter Mäuse. Eine einzige Mutation wurde in das Genom dieser Mäuse eingeschleust, die in Schweden geschaffen und charakterisiert wurden.
Diese Mutation beschleunigte die mitochondriale Mutagenese (Erzeugung von Mutationen im Erbgut) erheblich. Anstatt mehr als zwei Jahre zu leben, lebten diese mutierten Mäuse weniger als ein Jahr und entwickelten viele altersbedingte Krankheiten und Defekte – ein deutliches Indiz dafür, dass diese durch das Altern verursacht wurden.

Die Forscher behandelten eine Gruppe 100…

Ursprünglichen Post anzeigen 876 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s